Herzlich Willkommen!

Ich freue mich sehr, dass Du meine Homepage besuchst und dadurch einen kleinen Einblick in unsere Wohnanlage bekommst.

 

Robert

Robert Schuster

Stiege 1, 2 u. Garten

 

Ich bin seit 1988 Hausbesorger in der Wohnanlage Sozialbau Gen. Familie Hochmuthgasse 9.

 

Vor ein paar Jahren habe ich mir Gedanken gemacht, wie man Menschen, die es nicht so gut wie wir in unserer Wohnanlage haben, helfen könnte.

Da hatte ich eine - nein, ich hatte die zündende Idee! Ein Fest muss her. Tür an Tür, Tag für Tag leben die Hausparteien so einfach nebeneinher. Keiner kennt den anderen wirklich.

Was liegt also näher, als zwei Dinge unter einen Hut zu bringen? Ein Fest!

 

Aber es ist nicht so leicht, so etwas so einfach auf die Beine zu bringen. Ich stelle meinem Kollegen und Freund Gustav Feiler von den Nachbarstiegen das Projekt vor. Er muss nicht zwei mal nachdenken - er ist sofort mit Feuereifer dabei.

 

Unser erstes Bau-Fest, ein Punschstand 2006 geht über die Bühne. Die Hausgemeinschaft nimmt diesen ersten Gehversuch an und sorgt für einen überragenden Spendenerfolg und bestärkt uns, weitere Aktivitäten folgen zu lassen. Viele Ideen und Vorschläge unserer Gäste fließen schon bei den nächsten Partys ein.

Ob Sommerfest, Herbstfest, Punschstand oder auch gemeinsame Ausflüge der neuen Freunde - der Reinerlös der Veranstaltungen kommt immer einem karitativen Zweck zugute.

 

Kernstück jeder Veranstaltung ist immer eine tolle Tombola. An dieser Stelle sei den vielen Sponsoren gedankt.

 

Showeinlagen und überraschende Besuche von "Promis" tragen zur guten Stimmung bei.

 

Ach, noch etwas: unsere Veranstaltungen sind für alle da. Auch Freunde und Bekannte und Bewohner aus der Umgebung und von noch weiter her, sind immer herzlich willkommen.

 

Zur Oranisation im Allgemeinen möcht ich nahezu einen Spendenaufruf in eigener Sache machen: Arbeitszeit! - Gustav und ich sind über jede helfende Hand dankbar. Bier zapft sich nicht alleine, die Würstel wollen auch umgedreht werden und dann sollen diese vielen Köstlichkeiten ja auch noch für den guten Zweck unter die Leut' gebracht werden. Danke an alle Helferleins.

Mein besonderer Dank gilt auch den vielen Menschen unserer Hausgemeinschaft, die durch ihren Durst, Hunger und guten Laune - und vor allem - durch ihr Kommen, für den Erfolg sorgen.

 

Robert

Gustav Feiler

Stiege 3, 4 u. 5

 

 

 

"Leut'ln, ich bin stolz, Euer Hausmeister zu sein!"

 

Bis zum nächsten Fest, dient diese Homepage zum Auffrischen der Erinnerungen.

 

Robert Schuster